10. Tag, Warner Springs, Ruhetag

Heute war Waschtag! Habe endlich alle meine Kleider waschen können. Man kriegt vom Resource Center sogar Kleider ausgeliehen, sodass man nicht nackt rumlaufen muss😂.  Die sind echt so nett hier, alles ist auf Hiker ausgerichtet. Man kann seine elektronischen Geräte laden, eine Bucket Dusche nehmen (habe ich ehrlich gesagt seit meiner Zeit in Indien nicht mehr gemacht), Kleider waschen, Essen und Getränke kaufen und vor allem: AUSRUHEN!

Der Reißverschluss von meinem Zelt schließt nicht so richtig und ich glaube es kommt vom Staub und Dreck. Werde jetzt versuchen, das Ganze mit Seife oder Öl etwas zu schmieren. Solche Sachen findet man in der Hiker Box. Das ist eine Box wo man Sachen deponieren kann die man nicht mehr braucht.  Z. B. Essen aber auch Toilettenartikel und Ausrüstung. Ich glaube ich probiere es mit der Seife, Oel und Staub ist irgendwie keine gute Mischung.

Es ist sehr heiss heute und ich bin froh in einem klimatisierten Raum zu sitzen und Mountain Dew (Limonade) zu trinken😊.

Habe heute Morgen, nach einer weiteren schlaflosen Nacht wegen meinem Rücken etwas gezweifelt ob ich mir nicht zuviel zumute mit dem PCT. Ich finde einfach keine komfortable Position wie ich meinen Rücken entspannen könnte. Aber vielleicht wird mein Rücken ja auch stärker mit der Zeit. Dieser Weg ist die größte Herausforderung bisher in meinem Leben er wird mich noch ein paar Mal an meine Grenzen bringen. Jetzt werde ich ein wenig Stretching für meinen armen Rücken machen sodass er Morgen wieder einsatzbereit ist.

3 Antworten auf „10. Tag, Warner Springs, Ruhetag

  1. es sind die Kleinigkeiten wie waschen duschen saubere Kleidung die dich erfreuen und dadurch zum nicht alltäglichem werden, das ist der Unterschied den du jetzt so intensiv erlebst und beschreibst.
    und das ist es was diesen Weg so elementar werden lässt

    gerade hat mir das lesen deines Berichtes über ein Tief in meiner zweiten Nacht alleine in einer Herberge hinweggeholfen
    ich bin in der Heide unterwegs
    Natur, aber wohl viel weniger aufregend als bei dir
    viel viel weniger anstrengend
    und dennoch erst mal ein ankommen auf einem Weg wo ich noch nicht richtig zu sein scheine
    nachts ein Dach übern Kopf, kein Wind um die Ohren
    aber das alleine sein muss ich erst wieder genießen lernen

    freue mich weiter von dir mitgenommen zu werden
    und wünsche dir vor allem das dein Rücken sich besser und schmerzfreier einfindet in seine tragende Rolle

    ganz lieben Gruss

    Gefällt mir

  2. Liebe Françoise
    Gespannt verfolge ich Deinen bisherigen Weg und Deine Erlebnisse. Die neue Frisur steht Dir übrigens gut.
    Wünsche Dir weiterhin viel Muskelkraft und Ausdauer!

    Liebe Grüsse
    Sandra

    Gefällt mir

    1. Liebe Sandra
      Schön dass du mir folgst. Bin gerade in Idyllwild angekommen und es ist für Morgen Schnee angesagt. Brrrrr. Leider gibt es hier keine freie Zimmer da Wochenende ist. Mal schauen wie ich mich mit der Kälte schlage. Hoffe bei euch läuft es einigermaßen rund.
      Françoise

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s