44. Tag, Tentsite, Meile 575.1, Höhe 1847m

Es ist 22.50, ich liege im Zelt, der zunehmende Mond scheint ins Zelt hinein. Mermaid und ich sind um 22.30 an der Tentsite angekommen. 9 Meilen haben wir geschafft mit einem extrem schweren Rucksack. Ich habe Essen dabei für eine Woche und beim Start 4.4lt Wasser. Der Sack mit dem Essen wiegt zw. 5 und 6kg. Wahnsinn oder? Das heißt ich bin mit einem Anfangsgewicht von ca. 18kg gestartet. Ich hätte nicht gedacht, dass ich soweit komme mit meinem Monster Rucksack aber wir fühlten uns beide gut und das Night hiken machte zum ersten Mal so richtig Spaß. 

Mermaid ist heute Morgen die fehlenden 8 Meilen gelaufen und ich habe ca. 2 Std. auf der Post verbracht. Ich saß in der Post auf einer Bank und hatte alle Sachen aus meiner Bouncebox um mich verteilt. Ich habe Medikamente, Gesichtscreme, Sonnencreme und Zahnpasta aufgefüllt und die neuen Karten rausgenommen. In Tehachapi sind sie sich PCT Hiker gewohnt, da hat kaum einer blöd gekuckt. Am Schluss musste ich mich aber noch umziehen, das war etwas kniffliger. Dazu habe ich mich zu den Postfächern zurückgezogen😉. Die neuen Hosen, die ich gekauft habe sind nämlich viel zu warm!Ich laufe jetzt in meinem Jupe und wenn es frisch ist Leggings. Sehr angenehm. 

Am Nachmittag sind wir dann nochmal Sushi essen gegangen und das war so lecker😊. Die halbe PCT Gemeinde war wieder mal anwesend und die drei Schweizer Patrick, Jan und Manu sind auch angekommen. Diese Jungs sind echt nett! Um 16.00 hat uns Legend, ein Trail Angel zum Trailhead gebracht. Er ist eine ganz spezielle Persönlichkeit. 6 Monate im Jahr kümmert er sich um die Hiker und macht Trailmagic. Er fährt mit seinem Wohnwagen entlang des Trails und erfreut die Hikerherzen mit Essen und Getränken. Er lebt von den Donations und dem Essen welches er immer wieder von Hikern kriegt. Wir werden ihn wohl in Kennedy Meadows wieder sehen. Ich habe am 13. Juni um 16.00 eine Verabredung zum Kaffee trinken mit ihm😉. 

Um 17.00 sind wir los und haben uns mit unseren schweren Rucksäcken den Berg hinaufgequält. Mermaid wurde heute von einer Biene gestochen. Autsch! Der Weg führte direkt durch mehrere Bienenstöcke und die Biester waren gar nicht erfreut. Bei Sonnenuntergang haben wir zu Abend gegessen um für den Rest des Weges gestärkt zu sein. Es war extrem windig und teilweise wurden wir fast vom Trail geblasen. Wir wollten erst auf der anderen Seite des Berges campen und hofften, dass es dort windstill sein würde. 

David startet erst Morgen wieder. Ziemlich sicher sehe ich ihn entweder in Lake Isabella oder auch erst in Kennedy Meadows. Romana ist übrigens bereits in Kennedy Meadows. Sie nimmt die High Sierra in Angriff. Scheinbar sei es möglich bis Independence zu laufen. Das heißt man geht über den Forrester Pass auf knapp 4000m. Bin gespannt was sie erzählt! Mermaid wird nach Long Pine laufen, dies ist 50 Meilen von Kennedy Meadows, und wird von dort aus nach Chester in Nordkalifornien fahren. 

So ich muss jetzt schlafen. Gute Nacht💤💤💤. 

Titelbild: Hunter und Legend

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s