64. Tag, Tentsite, Meile 1623, Höhe 1995m

Wir sind in der Marble Mountain Wilderness, es ist 16.00 und wir sind bereits im Camp. Draussen zieht ein Hitzegewitter vorbei, mein erstes in den Bergen. Es scheint uns aber nur zu streifen. Bis jetzt sind nur ein paar Tropfen gefallen. Es rumpelt in der Ferne die ganze Zeit. 

Heute Nacht ist was schweres durch den Wald gelaufen, vielleicht ein Bär? Er ist auf jeden Fall nicht bei uns vorbeigekommen. Ich hatte gestern die Rain Fly nicht drauf und dann stellte ich mir vor wie ein Bär reinschauen würde. Würde ich schreien? Keine Ahnung. Vielleicht würde ich dem Bären einfach sagen: Get lost!

Wir sind wieder um 5.30 los und natürlich ging es immer noch den Berg hinauf für weitere 6 Meilen. Am Morgen geht das immer richtig gut. Es wurde schnell heiss und sehr schwül. Es kamen uns immer wieder mal Hiker entgegen und wir befragten sie wegen den Schneeverhältnissen. Es sollte noch viel Schnee auf uns zukommen nach  der Junction zu Paradise Valley. Sie meinten nur: Have fun! Ob das wohl ironisch gemeint war? 

Wir wollten noch 4.5 Meilen laufen bis zur nächsten Wasserquelle und dann Lunch essen. Doch dazu kam es nicht, denn dann kam der Schnee! Es kam ein Schneefeld nach dem anderen und es war auch wieder teilweise sehr steil. Wir mussten einen Hang überqueren wo wahrscheinlich eine Lawine runter ist, die Bäume standen fast alle in Schieflage. Habe mir sagen lassen, dass die sich teilweise wieder aufrichten können. Bei der letzten Traversierung war ich so geschwächt, weil wir ja nicht zum Mittagessen gekommen waren, und ich hatte auch ziemlich Angst. Ich war fast schon in Panik und sah mich die ganze Zeit den Hang hinunterrutschen und in die Bäume knallen. Big Sky und D-Hiker waren schon auf der anderen Seite und ich wusste nicht wie ich da rüber kommen soll. Big Sky kam mir dann entgegen und half mir abzusteigen damit ich auf die andere Seite gelangen konnte. DANKE BIG SKY!!! Ohne ihn hätte ich das nicht geschafft, ich war von der Angst wie gelähmt. Ich war fix und fertig und dem Heulen nahe. Wir haben dann Pause gemacht und zu Mittag gegessen. Da ich zu wenig Wasser hatte konnte ich mir nicht mal eine Ramensuppe kochen, dafür gab es Brot und Beef Jerky. Wir sassen mitten auf dem Weg, mehr Platz gab es nicht. Als wir so da sassen merkten wir, dass ein Gewitter im Anmarsch ist und wir so schnell wie möglich absteigen mussten. Zuerst ging es aber noch  ganz hinauf. Dazu mussten wir erst über einen umgestürzten Baum klettern der mitten im Weg lag und dann einen verschneiten Hang hoch klettern. Oben angekommen fanden wird den Trail und er war auf der Südseite und schneefrei👍. Es ging runter zu der lang ersehnten Quelle wo wir endlich Wasser auffüllen konnten. Es gibt nichts besseres als eisgekühltes Quellwasser😜. Das mit dem schnellen hinunter gehen war nicht ganz so einfach weil sich wieder Schneefeld an Schneefeld reihte aber Gottseidank nicht steil und mit den Mikrospikes gut zu bewältigen. Auf knapp 2000m fanden wir dann eine Tentsite wo wir schnell unsere Zelte aufbauten bevor das Gewitter losging. Die Stimmung am Himmel war richtig düster und wir konnten alles gut beobachten. Plötzlich klatschten dicke Tropfen auf mich runter und ich musste mich schnellstens ins Zelt begeben. Ich habe dann im Zelt gekocht und gegessen. Den Gaskocher mache ich immer im Vorzelt an damit es mir nicht das Zelt abfackelt. Es ist richtig gemütlich in meinem kleinen Zuhause. 

Das Gewitter ist inzwischen vorbeigezogen. Die Temperatur ist von 32 auf 17 Grad gesunken. Es hat gehagelt und stark geregnet. Mein Zelt ist mit Dreck überzogen aber drinnen ist es trocken und warm. 

GUTE NACHT!💤💤💤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s