69. Tag, Tentsite, Meile 1583.6, Höhe 2202m

Wir waren um 7.00 startklar. Vorher gab es im Motelzimmer noch einen Kaffee aus der Mikrowelle und einen Energieriegel. Dann machten wir uns auf den Weg Richtung Hiker Hut denn von dort sollte man am einfachsten einen Hitch erhalten. Es hatte kaum Verkehr und doch hat uns nach ca. 15 Min. ein Ehepaar mit einem schwarzen Pick up mitgenommen. Wir saßen hinten auf der Ladefläche und wurden gut durchgelüftet. Nicht das es nötig gewesen wäre wir hatten am Vorabend nochmal geduscht😉. 

Um 8.00 standen wir am Trailhead und es konnte losgehen. Da ich um 6.30 einen Energieriegel gegessen hatte, hatte ich bald schon wieder Hunger. Big Sky meinte Break sei erst um 10.00! Ich habe ihm dann klar gemacht, dass ich unmöglich 3.5 Std. nur von einem Energieriegel zehren könne. Man hatte dann Erbarmen mit mir und es gab Frühstück. 

Wir waren nicht so fit nach 2 Tagen Pause, der Körper befand sich immer noch im Relaxmodus. Wir haben uns mühsam den Berg hochgeschleppt. Das beste heute waren die Pausen. Es war kein sehr schwieriger Tag, nur einmal mussten wir die Mikrospikes anziehen um über ein Schneefeld zu kommen. In diesem Abschnitt des PCT hat es viele Bergseen und das Wasser war gar nicht sooo kalt. Wir haben aber trotzdem auf ein Bad verzichtet, da wir uns noch gar nicht so schmutzig fühlten. 

Vor der Mittagspause habe ich endlich Heidi und Felix getroffen. Wir haben uns total gefreut, es ist das erste Mal dass wir uns auf dem Trail begegnen. Leider will sie aufhören, ich nehme an es hängt unter anderem auch damit zusammen, dass ihre Trailbuddies Andy und Felix aufhören. Andy hat ja schon vorher aufgehört. Sie hätte eine sehr gute Zeit gehabt und es sei ok für sie nach Hause zu fahren. Wir mussten uns bald schon wieder verabschieden, da wir ja in unterschiedliche Richtungen laufen. Schade, dass sie nicht gestern Abend im Etna angekommen sind, dann hätten wir zusammen essen gehen können.

Hey Sandy, du kannst schon mal ein paar Touren organisieren, Heidi will in der Schweiz weiter wandern. Dann könnt ihr dann auf mein Wohl einen Kaffee mit Baileys und Schlagrahm trinken😘. 

Am Nachmittag habe ich aus der Ferne wieder Rauch gesehen. Es scheint wieder ein neues Feuer im Gange zu sein. Es ist schrecklich durch wieviele abgebrannte Wälder wir laufen. Ich habe mit einem Dayhiker gesprochen, der meint, dass dies eine natürliche Regulation des Waldes sei. Sie hätten halt soviel Wald und der werde nicht kultiviert. Teilweise lasse der Forrest Service einen Waldbrand auch einfach runterbrennen ohne dass man überhaupt versuche es zu löschen. Eine ganz andere Philosophie…

Ich habe es dann doch noch auf die Tentsite in der Russian Wilderness geschafft. Essen, die Beine mit Wet Wipes abwischen und dann ab ins Bett. Ich bin todmüde. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s