08.06.2016 Fort Augustus

Ahhhh, Schottland hat einfach gutes Bier. 

Nur schon diese Farbe..đŸ€—

Habe mir fĂŒr die letzten zwei Tage ein schönes Hotel gegönnt. Habe im Richmond Hotel das letzte Zimmer ergattert und morgen muss ich noch mal umziehen aber das ist mir ziemlich egal. 
Habe als erstes ein schönes warmes Bad genommen um meine Muskeln und alten Knochen zu entspannen. Das war einfach göttlich. Nach dem Bad habe ich mich genĂŒsslich eingecremt und anschließend im Zimmer einen Kaffee getrunken. Die Buscuits hier sind einfach köstlich. Ich liebe dieses Land und wenn es nach mir geht war das sicher nicht mein letzter Besuch. 
Hatte heute wieder GlĂŒck mit dem Wetter   . Anfangs war es ziemlich neblig und windig aber im Laufe des Tages hat es immer mehr aufgetan und die Sonne kam raus. Fazit: Ein Regentag in zwölf Tagen, wer hĂ€tte das gedacht. Ich hatte mich eigentlich auf Dauerregen eingestellt aber der war in Deutschland und der Schweiz. Es ist eigentlich so wie immer es kommt anders als man denkt. 
Der Tag heute war sehr einfach, keine Höhenmeter zu bewĂ€ltigen und es ging mal wieder dem Kanal entlang. Ich war um 13.00h bereits in Fort Augustus. 18km leicht und locker. Jetzt bin ich so richtig drin und ich wĂŒrde den Great Glen gerne zu Ende laufen. Fort Augustus ist ca. die HĂ€lfte und ein wĂŒrdiger Abschluss. Es ist wirklich sehr schön hier, so wie ich es mag, ein kleiner Ort mit sehr viel AtmosphĂ€re. 
Zum Abendessen gab es Lachs an Dillsauce und zur Vorspeise die Tagessuppe. Lecker!
Zum Abschluss werde ich mir wohl noch einen kleinen Whisky gönnen…

Mein geliebter Wald. Nirgendwo sonst kann man seine Batterien so gut aufladen. 

Kleines Moor

Die blĂŒhen hier ĂŒberall am Weg. 

Das grĂŒne vorne ist alles Farn. 

Muss mich immer wieder dazu bewegen weiter zu laufen. Meine Augen können sich nicht satt sehen. 

Mein PausenbÀnkchen am See. 

Wo sind die Elfen, Trolle und Waldgeister?

Das letzte StĂŒck geht es nur noch am Kanal entlang. 

Das Ende des Kanals, anschließend kommt Loch Ness. 

Loch Ness

Der See ist sehr aufgewĂŒhlt, ob Nessie sich wohl gleich blicken lĂ€sst? 

Es rauscht wie am Meer. 

FĂŒr diese uralte BrĂŒcke aus dem 17. Jahrhundert wird noch Geld gesammelt um sie wieder aufzubauen wie anno dazumal. 

Dieses wunderschöne GebÀude sehe ich mir dann morgen an. 

So, es ist Zeit fĂŒr meinen Whisky..😜. Slainte Mhath! 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s