10.07.2015 Escamplero, 12km

Bin heute gefühlte 30km gelaufen und nicht nur 12km wie es in meinem Reiseführer steht… Es war heiß, eigentlich nur 28 Grad aber trotzdem. 

Bin so um 8.00 los und habe mir in einer Apotheke gleich mal Paracetamol gekauft. Camino ohne Schmerzmittel das geht gar nicht. Um 9.30 war ich bereits bei den 2 kleinen Kirchen. Die Gührung war erst um 11.00 deshalb hieß es Pause machen und warten. Die Warterei hat sich aber gelohnt, denn die Kirchen waren sehr schön. 

So um 12.00 ging es dann endlich weiter und ich muss wohl nicht sagen, dass ich in der heißesten Zeit unterwegs war…
Ich habe heute auch noch meinen Wasserfilter ausprobiert, der ist echt praktisch. Damit kann ich auch aus einem Bach, See oder Tümpel Wasser holen ohne Angst haben zu müssen. Hat super funktioniert und bis jetzt fühle ich mich auch nicht krank. 
Das letzte Stück war total hart. Zuerst ging es steil hinunter und dann wieder steil hinauf und alles in der prallen Sonne. 
Die Amerikaner haben einen Ausdruck für das: MUPS, meaningless ups and downs. Das trifft es genau, denn ich hätte auch einfach auf der Straße bleiben können… Grummel, Grummel, grummel
So es gibt endlich zu essen… Bye, bye

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s