152. Tag, Pass Tentsite, Meile 2627.7, Höhe 1916m

Habe ich nicht gerade noch gesagt, dass der eine Morgen in der Sierra am schlimmsten war weil ich nasse Schuhe anziehen musste? Na dies blüht mir Morgen auch und es graut mir jetzt schon davon😩. 

Es hat die ganze letzte Nacht geregnet und teilweise richtig stark. Am Morgen war es in meinem Zelt nass. Mein T-Shirt und mein Jupes waren auch teilweise nass und unter meiner Luftmatratze war eine Lache. Das fing ja schon gut an. Wenigstens waren die Schuhe trocken wenn auch nicht für lange. Ich hatte von Anfang an schlechte Laune und Null Bock auf diesen nassen, kalten Tag. Meine Schuhe, Socken und Füße waren innert 10 Min. komplett durchgeweicht. Dadurch das es soviel geregnet hatte waren natürlich alle Büsche nass und das Wasser lief meine Regenhose runter und direkt in meine Schuhe. Nasse, kalte Füße kann mir echt die Stimmung vermiesen. 

Es ging stetig bergauf und wir liefen immer mehr im Schnee. Am Hartspass haben wir eine ziemlich nasse und kalte Mittagspause eingelegt, es hatte 0 Grad (!). Wir haben eine Schnur gespannt um unsere Zelte zu trocken aber sobald wir alles aufgehängt hatten fing es wieder an zu schneien. Also alles wieder runter und dann haben wir uns vor dem Plumpsklo eingerichtet. Da haben wir dann auch zu Mittag gegessen. Wir sind eben Hikertrash, neben dem Klo zu essen machte uns überhaupt nichts aus. Hauptsache wir hatten ein Dach über dem Kopf. Als es aufhörte zu schneien haben wir die Zelte schnell wieder aufgehängt. Es kamen immer mehr PCT Hiker und alle hatten das gleiche Problem: ZELT NASS!  Es wurden noch mehr Schnüre gespannt…

Wir haben dann unsere nur noch halb nassen Zelte wieder eingepackt und sind weiter gelaufen. Ich hatte den ganzen Tag meine Regenausrüstung an plus Handschuhe, Mütze und Schal. Meine warmen Handschuhe waren bereits seit dem Morgen komplett durchnässt und ich lief mit meinen Regenhandschuhen rum. Diese haben wenigstens den Wind abgehalten. Das nächste Mal habe ich Goretex Handschuhe dabei…

Ich hatte den ganzen Tag nasse, kalte Füße und wollte nur noch eins: Dass dieser besch……. Tag endlich zu Ende geht!!! Ich bin heute echt an meine Grenzen gestossen. Es war nicht wirklich gefährlich aber einfach verdammt unangenehm. Das dumme ist, dass man einfach weiterlaufen muss, man kann sich nicht einfach auf den Boden setzen und sagen ich will jetzt nicht mehr. Es kommt niemand in die Wildnis und fragt ob du ein heißes Bad möchtest, du musst dich schon selbst dahin bringen. Habe gehört, dass jeder PCT Hiker, der im Maninng Park Resort ankommt, gratis den Whirlpool benutzen darf. Wenn das mal kein Gerücht ist. 
Wie man sich denken kann hatten wir Probleme eine trockene Tentsite zu finden deshalb mussten wir mit einer nassen Vorlieb nehmen. Wir haben uns beide in unsere noch etwas feuchten Zelten verkrochen und waren  vom heutigen Tag restlos bedient. Wir haben im Zelt gegessen. Dies soll man ja nicht wegen den Bären aber die können mich im Moment kreuzweise!

Ich hoffe, dass wir morgen nicht Schneeschaufeln müssen bevor wir aus dem Zelt kommen. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s