150. Tag, Tentsite, Meile 2586.3, Höhe 1334m

Jetzt ist es aus mit der Gemütlichkeit! Ich liege im Zelt und es ist bitterkalt. Muss seit langem wieder mal das warme Inlet im Schlafsack benutzen, das letzte Mal war in der Wüste… 

Kimbi und ich haben heute Morgen nochmal gut gefrühstückt und dann nahmen wir um 8.15 den Bus zurück zur High Bridge von wo aus der PCT weiterging. Der Bus machte natürlich wieder halt in der leckeren Bäckerei und ich holte mir noch eine Zimtschnecke für abends zum Dessert. Um 9.30 waren wir abmarschbereit. Es regnete leicht aber die Sonne zeigte sich immer wieder mal und wärmte uns wieder auf. Wir kamen gut voran, der Regen und die Kälte ließen auch keine längeren Pausen zu. 

Ich habe mal wieder einen filmreifen Sturz hingelegt! Der Trail schlängelte sich den Hang entlang, auf der linken Seite ging es hoch und auf der rechten Seite steil den Berg hinunter. So wie das auf dem PCT oft der Fall ist. Auf jeden Fall bin ich an einer Wurzel hängengeblieben und Kopf voran den Abhang runter gestürzt. Ich hatte mal wieder Glück im Unglück, dass ein Busch einen tieferen Sturz verhindert hat. Kimbi ist so erschrocken und ich war im Schock. Ich bin dann mühsam hochgeklettert und das letzte Stück hat mich Kimbi hochgezogen. Durch den Schreck ist mir gleich noch der Blutdruck verreist und ich musste mich mitten auf dem Trail hinlegen und die Beine hochlagern. Der Trail war an dieser Stelle ca. 40cm breit… Es kam ein Hiker vorbei und hat gefragt ob er helfen könne, das war echt nett. Es ist echt verrückt wie schnell man stürzen kann. Einmal nicht wachsam sein und Bumm liegt man am Boden. Ich bin aber glimpflich davongekommen, es war alles noch ganz und ich hatte nicht mal eine Schramme. Danach bin ich aber ziemlich vorsichtig und langsam weiter gelaufen. 

Um 17.30 waren wir bei der Campsite und hatten knapp 17 Meilen zurückgelegt. Wir haben das Zelt aufgestellt, Wasser am Fluss geholt, gekocht und gegessen. Dann haben wir uns bald ins Zelt verkrochen da es einfach zu kalt war. Den jungen Hikern macht die Kälte scheinbar weniger aus. Die sitzen immer noch fröhlich draußen und essen und reden. Vor allem laufen sie immer noch in Shorts rum. Ich kriege schon Frostbeulen nur beim Zusehen. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s