104. Tag, Tentsite, Meile 1004.4, Höhe 2612m

Wir haben heute Morgen ausgeschlafen und ich habe mir noch ein währschaftes Frühstück im Restaurant gegönnt. Spiegeleier, Bratkartoffeln, Toast und viel Kaffee😊. Anschließend musste ich das Innenzelt, welches mir Big Agnes geschickt hatte, wieder zurück schicken weil es das falsche war😤. Ist aber mein Fehler da ich nicht wusste, dass es zwei verschiedene Versionen gibt. Jetzt muss ich halt weiter mein Moskitonetz mit Sicherheitsnadeln verschließen, das nervt. Bin froh, wenn ich endlich wieder ein funktionierendes Zelt habe. Ich hatte mich so gefreut, als ich das Paket abgeholt hatte und dann das. 

Wir sind dann am späteren Morgen Richtung Highway gelaufen. Das erste Auto hat uns bis zum Highway gefahren und das zweite bis zur Sonora Passstrasse. Um 10.00 waren wir wieder auf dem Trail. Es war richtig frisch und bewölkt. 

Es ging stetig hinauf und wir mussten immer mehr Schneefelder überqueren. Beim dritten haben wir die Microspikes angezogen und das war auch gut so. Wir mussten ziemlich oft um Schneefelder herumklettern und manchmal war es mehr Bergsteigen als Hiken. Es ging aber alles sehr gut. Oben auf dem Pass machten wird erst mal Mittagspause. Wir benutzten einen großen Fels als Windschutz. Das Wetter wurde auch langsam besser und vor allem wärmer. Der höchste Punkt lag bei 3300m. Es ging weiter durch eine teilweise öde Mondlandschaft. Man sah aber auch immer wieder halbgefrorene blaue Seen. 

Um 16.00 machten wir nochmal Pause unter knorrigen alten Föhren. Wir wollten gerade wieder aufbrechen als wir Big Sky sahen, der auf uns zustürmte. Er lief an uns vorbei und drückte mir einen Kuss auf die Wange. Was ist denn jetzt los? Vielleicht hat ihn, was ich ihm gestern gesagt habe, bewogen nicht aufzugeben, was toll ist aber jetzt versuchte er wieder sich bei uns anzuhängen. Wo hat er bloß seinen Stolz? Er lief voraus, wartete aber immer auf uns wenn das Terrain schwierig wurde. Irgendwie tat er mir leid, D-Hiker war aber richtig genervt. Für mich ist die Sache mit Big Sky geklärt, er hat sich auch bei mir entschuldigt, aber D-Hiker muss wohl noch etwas mit ihm klären oder Klartext reden. Es ist eine ziemlich komische Situation. Er wollte wissen wo wir campen und D-Hiker meinte wir wissen es noch nicht und laufen einfach in den Abend rein. Er hielt dann an und wir gingen noch ein paar Meilen weiter. Morgen wird Big Sky in aller Herrgottsfrüh aufstehen, an uns vorbeistürmen und dann wieder auf uns warten… 

Wir sind jetzt an der Tentsite, haben gegessen und unseren Bärenkanister 30m entfernt in einem toten Baum platziert. Ich hoffe, dass er Morgen noch da ist, sonst haben wir nämlich ein Problem! Ach diese Bären und dabei habe ich noch keinen einzigen gesehen. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s