30.09.2015 Ponte de Lima, 0 km

Habe heute Morgen den Bus nach Ponte de Lima genommen. Bin um 9.45h angekommen und hätte mir am liebsten gleich ein Hotelzimmer genommenen. Es wäre zwar eines frei gewesen aber ich hätte vier Stunden warten müssen bis ich rein kann. Wenn man sich krank fühlt ist das eine halbe Ewigkeit. Bin dann in den Park am Flussufer und habe mich wie ein heimatloser Vagabund gefühlt. Es ist schrecklich kein zu Hause zu haben wenn man sich nur unter die Bettdecke verkriechen will. Ich saß da auf der Parkbank und habe mir einfach mal das ganze Elend von der Seele geheult. Dann  habe ich meine Kräfte neu gesammelt und mir ein Zimmer in einer Pension gesucht. Ich wurde auch gleich bei der ersten fündig. Was für eine Erleichterung! Bin auch gleich in die Apotheke und habe mich mit Medis eingedeckt. Bin einfach total erkältet und habe einen grauenhaften Reizhusten.

Das Städtchen hier ist sehr schön. Es gibt sogar eine Platanenallee wo aus dem Nichts wunderschöne Musik ertönt. Da werde ich bestimmt noch mal hin gehen. Fühle mich wohl hier und habe auch schon was zu Mittag gegessen. Dies war glaube ich das zweite Essen das mir in Portugal bisher geschmeckt hat. Gestern war ich mit den Mädels aus Berlin Abendessen und musste den ganzen Kabeljau stehen lassen weil er so versalzen war. Habe mir nur ein paar Kartoffeln rausgepickt… Die Mädels werden jetzt wohl auch angekommen sein. So ich werde noch mal einen kleinen Rundgang machen. Hoffe, dass ich morgen weiter wandern kann. Ab jetzt soll auch die Strecke etwas schöner werden.
Habe die Mädels natürlich an der Promenade beim Wein trinken angetroffen und habe mich gleich dazugesetzt. Wir hatten total Lust auf Pasta und haben uns in ein Hotelrestaurant direkt am Fluss gesetzt. Es hätte bestimmt schönere Restaurants gegeben aber die Pasta Bolognese war lecker wenn auch etwas mehr als al dente. Die Portionen, zwei grosse Platten, waren riesig und wir haben nur die Hälfte geschafft. Als der Kellner abgeräumt hat haben wir gehört, wie er von der Pasta gegessen hat und haben uns köstlich amüsiert.

Da sass ich und meine Stimmung war auf dem Tiefpunkt aber danach ging es wieder aufwärts
Die mittelalterliche Brücke fotografiert von der Platanenallee aus
Die wunderschöne Platanenallee mit der schönen Musik die aus dem Nichts kommt. Dieser Ort hat meiner Seele gut getan.
Skulptur auf der mittelalterlichen Brücke
Treppe zur Kirche von Ponte de Lima
Blick von der Kirche aus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s