86. Tag, Belden Town Resort, Meile 1284.3, Höhe 674m

Um 6.30 bin ich heute gestartet, es wird immer später. Bin gestern auch erst um 20.15 angekommen, da darf man sich am nächsten Tag schon mehr Zeit lassen. 

Es ging vor allem bergab. Der Weg heute war nicht einfach. Viel Geröll beim hinunter gehen und da muss man immer aufpassen wo man den Fuß hinsetzt. Man rutscht auch aus und stolpert ohne Ende. Zudem war heute der Tag der Flussüberquerungen. Durch einen Fluss bin ich barfuß durchgewatet, anschliessend waren meine Füsse wieder fast sauber. Den größten Fluss musste ich von Stein zu Stein überqueren. Bei einer Stelle war der Abstand zu groß für meine kurzen Beine und dann musste ich springen. Uff, hatte knapp gereicht. Einen nassen Fuß gab es trotzdem. Einen anderen Fluss habe ich auf einem riesigen Baumstamm überquert. Der Durchmesser des Baumes war so groß, dass ich auf der anderen Seite den Rucksack runter lassen musste bevor ich runter klettern konnte. 

Kurz vor Belden ging es dann schattenlos und heiss den Berghang entlang. Gottseidank gab es immer wieder Wasser. Schade, dass mein sonnenreflektierender Schirm in der Bounce Box in Sierra ist. 

Um 18.15 war ich in Belden und habe mir als erstes ein belgisches Bier gegönnt. Blue Moon, einfach köstlich. Es waren noch andere PCT Hiker da und wir saßen auf der Bank und haben uns unterhalten. Spannend ist ja immer, dass sich Nobos und Sobos gegenseitig über den kommenden Trail informieren können. 

Jeff, sein Trailname ist Saidacho oder so ähnlich war auch hier und wir haben dann zusammen auf der Terrasse zu Abend gegessen. War ein richtig schöner Abend, mit guten Gesprächen  und Jeff hat mich sogar eingeladen😊. Er wird heute Abend mit dem Barkeeper mit nach Quincy fahren, der Barkeeper wohnt dort. In Quincy wird er einkaufen und vielleicht noch einen Ruhetag einlegen. Ich werde morgen den Berg hochsteigen und viele Höhenmeter zurücklegen.

Ich habe mir einen neuen Purplerain Skirt und Icebreaker Panties in Größe S (!) zu einem Teailangel hier in Belden schicken lassen. Ja und Mrs. Bratten bringt mir die zwei Pakete morgen früh um 6.00 vorbei. Ich freue mich auf meinen neuen Jupes vor allem muss ich nicht mehr Angst haben den Rock zu verlieren😉. 

Wir campen hinter dem Belden Town Resort direkt am Feather River. Dies ist ein großer Fluss und entsprechend laut. Da ich morgen den Wecker stellen muss gibt es keine Ohropax, sonst höre ich ihn nämlich nicht. 

3 Antworten auf „86. Tag, Belden Town Resort, Meile 1284.3, Höhe 674m

  1. hallo francoise
    folge dir wieder mit voller aufmerksamkeit

    bin zurück aus Island mit seiner grandiosen Natur und hoffe mein Kopf ist auch bald wieder hier im Rheinland

    es waren nur 10 Tage
    wie muss es dir da erst gehen mit dem Erlebnis von bisher 83 Tagen unterwegs, und es werden ja noch mehr, und dem auch körperlich so nah erlebten.
    Diese Auszeit wird dich wieder prägen, gerade weil es manchmal auch ein wenig schwieriger ist, besonders mit den Menschen, die um dich unterwegs sind.

    Aber du bist positiv und neugierig, so wünsche ich dir gutes weiter hiken, schöne Natur und aufbauende Begegnungen.

    von herzen ♥️ ganz lieben Gruss
    und trotz PCT ein „buen camino“

    Gefällt mir

  2. islands weite landschaft hat mich jetzt nicht so sehr zum wandern eingeladen
    das war letztes jahr in norwegen ganz anders, da würd ich gerne auf der hochebene wandern 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s