50. Tag, Fox Mill Spring Tentsite, Meile 683.1, Höhe 1986m

Heute ist ein trauriger Tag. Mermaid und ich mussten uns trennen, da mir klar war, dass ich meinen Fuß schonen muss. Ich kann im Moment mit meinem verstauchten Knöchel keine 20 Meilen laufen. Das ist einfach eine Tatsache und ich kann es nicht ändern. Was ich aber kann ist problemlos kürzere Strecken zurücklegen. Heute bin ich 14.5 Meilen gelaufen. 

Mermaid und ich sind heute Morgen zusammen gestartet und mir war schnell klar, dass ich langsamer laufen muss. Vor allem muss ich mehr Pausen machen und meinen Fuß ausruhen. Wir haben noch zusammen gefrühstückt und dann hat Mermaid mir noch ein paar Sachen zum Essen gegeben. Ja und dann mussten wir uns verabschieden und das hat uns beide zum weinen gebracht. Wir waren seit Big Bear zusammen unterwegs ca. 4 Wochen. 

Mermaid ging los und ich musste noch Sonnencreme auftragen und meine Fassung wieder finden. Ich ging dann seit langem wieder mal alleine los. Zuerst war es komisch aber bald schon fühlte ich mich erleichtert, da ich Pause machen konnte genau dann wenn ich es brauchte. Auch war der Druck weg viele Meilen schaffen zu müssen weil Mermaid einen engen Zeitplan hat. Sie will nur eine Nacht in Kennedy Meadows bleiben und dann nach Lone Pine weiter wandern. Von da nimmt sie den Bus Richtung Chester. Ich werde meine definitive Entscheidung betreffend der High Sierra, wie bereits schon erwähnt, in Kennedy Meadows treffen. Eigentlich würde ich es gerne probieren und wenn ich merke dass es nicht geht kann ich immer noch umkehren. Klar ist, dass ich die High Sierra nur mit einer Gruppe von Hikern überqueren werde und ganz sicher nicht alleine. Sollte es nicht möglich sein die Sierra jetzt zu laufen werde ich auch nach Chester fahren und einen Teil von Nordkalifornien bis Ashland in Oregon laufen. Dieser Teil ist zum größten Teil schneefrei. 

Ich wollte am Chimney Creek Mittagessen und auf dem Weg dahin kamen mir 2 Hikerinnen entgegen. Sie fragten mich ob ich Mermaid kenne und ich sagte: „Ja, sie war bis heute Morgen meine Hikingpartnerin“. Mermaid ließ mir ausrichten, dass ich das schaffen werde. Das hat mich so gerührt, dass sie die beiden Mädels beauftragt hatte zu sehen wie es mir geht. Das hat mir wieder Auftrieb gegeben und ich bin zum Chimney Creek weiter gewandert. Als ich um 14.00 ankam war Mermaid noch da und ich habe mich total gefreut. Sie meinte dann ich müsse die paar Meter zurück zum Fluss gehen. Ich meinte warum? Sie hat gemeint geh einfach. Ich bin dann zu der Stelle zurück gegangen wo der Fluss den Trail kreuzt und da hing ein ZipLok Bag am Baum wo drauf stand:

Trail magic for Françoise. Please don’t take it if you are not Françoise! Hi Françoise, enjoy and stay safe. You might want to camp at the next campsite and we thought you might need some extra food.  

Mermaid hatte gesehen, dass nach der Foxmill Spring Campsite für 12.6 nichts zum campen kommt und das ich das nicht schaffen werde. Deshalb hat sie bei anderen Hikern nach Essen für mich gefragt und jeder hat eine Kleinigkeit gegeben. Das ist einfach sooo caring! Jetzt kann ich morgen auch einen kürzeren Tag machen wenn es sein muss. Ich kann es easy nehmen da ich genug zu essen habe. Ich liebe diesen Trail und seine Trail family!😘. 

Anfangs war ich ganz alleine auf dieser Tentsite aber mittlerweile hat sich der Platz gut gefüllt. Ich fühle mich ein wenig alleine unter all den Hikern. Ich habe keine Hikingpartnerin mehr und bin auch in einer neuen Bubble von Hikern. Ich habe noch keine Lust neue Bekanntschaften zu machen, muss zuerst noch etwas trauern…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s